Welcome to...*öhm*...whatever...

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder - alles zusammen
  Verrücktes Zeugs
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Maggas Blog
   Inas Blog
   der Bibi ihr BLog
   meine (inaktuelle) Homepage ^^
   Liquid's Webblog (=
   Iv-vI's webblog
   meines Bruder's Webblog



http://myblog.de/sielu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Momo...

... ist eigentlich ein Kinderbuch - auch wenn ichs persönlich nie gelesen habe
Das was ich hier gerade mache hat trotz der Namensgleichheit nichts damit zu tun.. MoMo.. als ABkürzung ür Molekülmodellierung...
Ich verstehe Bahnhof... nichts als Bahnhof.. und die Reihenfolge der Schritte kann ich auch nicht merken... weil ich eben nicht verstehe was ich hier egtl tue...
Damit dass ich gerade hier sitze und mich nicht weiter damit auseinandersetze ist egtl besiegelt (heißt das so?), dass ich diees Praktikum micht nicht-bestanden beenden werde, da ich mich mit dem jetztigen Versuch und auch mit allen anderen schlicht und einfach nicht mehr auseinandersetzen werde....

Ich will egtl einfach nur nach Hause..
zu meiner Familie nach Hause
Da gibts keine nervige Uni, keine nervigen unisolierten Heizungsrohre und auch keine nervige Straße direkt vor meinem Fenster, nur nen kaum befahrenen wenn man dem Namen glaubt Weg...
9.11.09 16:21


Werbung


Spiegel..

.. oder so ähnlich
Kennt ihr das, wenn ihr das Gefühl habt jemand hält euch gerade einen Spiegel vor die Nase - weil einem das, was man erzählt kriegt irgendwie bekannt vorkommt?

Nen Kumpel hat mich vorhin von nem Problem erzählt und um Rat gefragt
Sagte er steckt in seiner Momentanen Situation fest und kommt nicht weiter, er hat das Gefühl Rückwärts zu gehen statt vorwärts

-> ich daraufhin, dass es doch egtl wie mit ner Sackgasse ist, ist man drin muss man halt mal zurück, sonst kommt man nicht vorwärts
Wie? 180° Drehung wäre eine schnelle Lösung

und dann stellte ich fest, dass es zwar leicht gesagt, aber nicht so einfach umzusetzen ist, da ich sone Situation selbst kenne
Ich meine selbst die Tatsache dass ich ewig weit weg gezogen bin hat nichts geholfen und ich bin wieder in meinen alten Trott verfallen, von wirklich vorwärts kommen kann da nicht die rede sein
ich würde es eher festkleben nennen

Vllt hat also jemand von euch ne Idee, wie man denn von jetzt auf gleich 180° Wendungen oder zumindest Ansätze von Wendungen in kleinen Schritten hinkriegt *grübel*

Ach ja, bin ich verrückt, weil ich The Raven auswendig lernen will?
Und wäre es verrückt zu versuchen sich in Frankfurt für Japanologie zu bewerben?

Ich sollte nicht nachts posten, was ich da schreibe ist vermutlich noch grausamer als alles was ich bei Tage verzapfe

Vielen Dank fürs lesen und bis demnächst
20.11.09 00:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung