Welcome to...*öhm*...whatever...

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder - alles zusammen
  Verrücktes Zeugs
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Maggas Blog
   Inas Blog
   der Bibi ihr BLog
   meine (inaktuelle) Homepage ^^
   Liquid's Webblog (=
   Iv-vI's webblog
   meines Bruder's Webblog



http://myblog.de/sielu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was man vor dem Schlafen Gehen nicht machen sollte oO

So, vor dem Schlafen gehen nicht mehr Sabinas Blog lesen *notier*
Oder besser nicht Ausschnitte aus den Filmchen, die sie geschaut hat
Nun ist mit schlecht..
und ich hab doch nur den Teil mit dem Schlachten der Rindviecher und Schweine geschaut oO

Ich hoffe inständig, dass unsere Schlachtereien etwas sauberer und weniger qualvoll arbeiten oO
(Ja, ich bin etwas voreingenommen, weil der Film wohl aus den USA stammt und ich mir gut vorstellen kann, dass es da noch etwas extremer abgeht als bei uns..)

Prinzipiell bin ich jedenfalls (war ich auch schon vor dem Film) gegen Massentierhaltung.. und gegen den hohen Fleischkonsum der Gesellschaft

und zum Nachdem man das Schlachten von Tieren gesehen hat isst man sie nicht mehr: Ich denke ein Teil unserer Eltern oder zumindest unsere Großeltern, haben Schlachtungen (natürlich keine sone Massenschlachtungs-Schweinereien [auf die Qualvolle Art bezogen] nich Live miterlebt, vllt selbst durchgeführt und essen vermutlich trotzdem noch Fleisch

und: Bären töten Junge, weil sie Konkurrenz bedeuten, Katzen spielen mit Mäusen bevor sie sie endgültig abmurksen..
Die Natur ist prinzipiell grausam

Und ich hab meinen Faden verloren.. - 0der hatte noch nie einen? Ach menno.. ist doch alles doooooof..

So, zum Abschluss des Tages noch was weniger grausames
Vor 2 Jahren erlangte ich die Erlaubnis alleine die Straßen unsicher zu machen, am 31.1.07
Mit anderen Worten *juppie* meine Probezeit ist endlich vorbei
ich muss mir beim Autofahren nicht mehr so viel zusätzlichen Stress machen, dass ein Fehler (z.b. Ampelphase verschätzt) gleich Nachprüfung bedeuten könnte
(Natürlich fahre ich weiterhin ordentlich)
1.2.09 03:32


Werbung


ein Kommentar-Nachtrag

Astrid hat sich die Mühe gemacht einen Kommentar zu schreiben - der der Software irgendwie zu lang war -> ich poste ihn einfach als Eintrag ^^

Sooooo... Nachdem mir des Julchen (sry^^) mal die ganze Diskussion geschickt hat, würd ich auch gern mal meinen Senf dazu geben (leider hab ich den Film nicht gesehn, aber ne Vorstellung von Schlachtungen und Massentierhaltung hat man ja auch so, und man sollte auch bei jedem Film (Buch etc) beachten, dass, auch wenn die gezeigten Infos stimmen, imer etwas bezweckt werden soll, dh. man stellts auch dementsprechend dar...

Soooo... nunja erstmal zu dem Argument dass das Töten grausam ist: Man muss dabei bedenken, dass jedes Lebewesen (wie auch Menschen) irgendwann irgendwie sterben muss und dabei ein anderes Lebewesen (also auch Pflanzen, Bakterien etc) ernährt... Kreislauf des Lebens und so halt... Und wenn ein Tier ertrinkt oder verbrennt- meint ihr nicht, dass es dann auch leidet (oder auch Jules Beispiel mit der Katze, da hab ich auch schon zugesehn, wenn sie die halbtote Maus noch in der Gegend rumwirft)? Das ist hart, grausam aber NATÜLICH...
Ich find auch allein die Tatsache, dass man sieht wie ein Tier geschlachtet wird, hält einen nicht unbedingt davon ab, Fleisch zu essen- Es schafft einfach ein anderes Bewusstsein dafür, was man isst, dass das Tier mal gelebt hat (also ich beziehe mich jetzt auf ein Tiergerecht Tierhaltung und Jagd) und schließlich getötet wurde, um ein zu ernähren...
vll ist das schwer zu erklären, aber zB kenn ich jemand, die ist so ziemlich die tierliebste Person, die ich kenne und gleichzeitig die letzte, von der ich mir vorstellen kann dass sie Vegetarierin wird, einfach weil sie damit aufgewachsen ist, dass ich Vater Jäger ist... Anderes Beispiel: Naturvölker die einen sehr hohen Respekt vor der Natur haben, und trotzdem Tiere schlachten, sich aber danach bei dem Tier entschuldigen oder bedanken (ich weiß es leider nicht mehr genau)...
Soviel zum Schlachten und Töten von Tieren an sich... Wobei ich gestehn muss, dass ich mir selbst niemals das Recht herausnehmen könnte, selbst ein Leben bewusst zu beenden.

Womit ich allerdings ein großes Problem hab, ist die Art, wie der Mensch praktisch Gott spielt, in einem Maße dass sich nicht mehr rückgängig machen lässt... Das bezieht sich jetzt einerseits auf Massentierhaltung, und in gewisser Weise auf Tierhaltung an sich, auf die Tatsache, dass Wildbestand kontrolliert werden muss usw, aber genauso auch auf Getreidefelder und andere Modifikationen natürlichen Lebensraums (von Rohstoffausbeute etc ganz zu schweigen)... Der Mensch formt sich die Erde, wie er grad will und brutale Schlachtungen und Massentierhaltungen sind nur die Spitze des Eisbergs... Aaaaaaber ich hol zu weit aus^^ Ich will damit nur sagen, das praktisch unsere ganze Lebensweise (die sich nunmal keiner abgewöhnen kann) solch immensen Schaden für andere Lebewesen anrichtet, dass es fast lächerlich ist zu sagen "ich ess kein Fleisch mehr"...

Allerdings ist die Einstellung "wenn man eh nichts ändern kann, ist es ja egal" natürlich auch Schwachsinn... Es ist ja letztendlich eine Sache des Gewissens, und wer sich besser fühlt, wenn er zumindest bei solchen einfachen Sachen, wie vegetarischer oder veganer Lebensweise ansetzt, der soll das tun (ich reduziere meinen Fleischkonsum inzwischen selbst drastisch)...
Wobei es halt auch immer drauf ankommt... Wenn ein Jäger eben sowieso den Wildbestand kontrollieren muss und (schwache) Tiere schießt, dann sollen die find ich auch verwertet werden (nicht zu verwechseln mit Jagd aus Spaß, sowas find ich pervers und verachtenswert)...

Ein Wort allerdings noch zur veganen Lebensweise: Dass man auf Milchprodukte und Eier verzichtet, kann ich ja verstehen, da die Tiere ja doch meistens ziemlich ausgebeutet werden und die Haltung auch nicht grad okay ist, aber was ist zB mit Honig? Bin kein Imker und hab da auch nicht viel Ahnung von, also belehrt mich bitte eines besseren, wenn ich falsch liege aber für mich wirkt das eher wie eine Art Symbiose... Den Bienen wird ein geschütztes Zuhause geboten und der Mensch bedient sich dann der Produkte, die sie ja in der Umgebung nicht zum Überleben brauchen.. oder so... wie gesagt, hab kA, ich frag eig nur nach


Soooo... Ich entschuldige mich gleich mal dafür, dass ich zwischendrin immer wieder den Faden verloren und/oder zu weit ausgeholt hab... ich hoff es trifft trotzdem noch das Thema und ihr versteht was ich meine (eig sollte man sowas in ner Kneipe bei nem Bierchen diskutieren hatte ich neulich auch mit nem Kumpel, wurden aber leider unterbrochen^^)

lg Asti
3.2.09 00:09


Bananenchips

Hatte auf dem Markt ein Kilo Bananen kaufen wollen und bekam weitere ca 1,5kg zusätzlich weil die weg mussten und für 50ct sagt man nicht nein, oder? *g*

Nachdem ich ja schon Bananenbrot und Bananenkuchen gebacken habe, dachte ich mir probierst du mal Bananenchips

Gesagt, getan, geschnitten, wie in der Anleitung auf nen Backblech und ab in den Ofen, für ca 8 Stunden bei 50-60° trocknen lassen.
Da kein Backpapier vorhanden war - und auch in der Anleitung nichts davon stand - dachte ich mir, machstes ohne

So ca ne halbe Stunde bevor ich das Blech endgültig aus dem Ofen genommen habe kriegte man die dinger mit etwas kratzen auch noch vom Blech
Tja, nun krieg ich sie nicht mehr runter..
und wenn dich sind die Verkrustungen vom Blech unten dran.. (ok, das ist nicht soooo schlimm, aber auch nicht schön)
Dabei hab ich das Blech doch geputzt..

Naja, mal schaun, hab nun etwas Öl drauf, vllt ziehen die Teile ja über Nacht noch etwas Flüssigkeit, so dass ich sie morgen abkratzen kann..
Ansonsten waren das 2 Bananen für den Müll.. *schnüff*

Das nächste mal fritier ich die Dinger..
3.2.09 00:14


Neue Pläne..

Ok, ich gebs ja zu, es handelt sich nur um Haarschneide-Pläne *dumdidum*
Auch wenn ich mir für mein Studium auch schonmal Alternativen suchen sollte.. vllt doch Jura.. (nur obs damit besser werden würde *grübel* fragwürdig..)

Naja, jedenfalls dachte ich mir, ich könnte mir ja mal wieder die Haare schneiden lassen

Step One:
Allgemein kürzer, hinten sollen se so lang bleiben, dass man sie zusammenbinden kann, vorne so, dass es gerade so nicht mehr geht oder sogar etwas kürzer
Jedenfalls in nem recht steilen (omg, ich wollte gerade radikal schreiben oO das wäre glaub nicht so gut gekommen) Winkel.

Step Two:
Undercut - wobei hinten nicht ganz so extrem, also wirklich nur die kürzeren Haare am Nacken.

Mal schaun, ob und wann ichs durchziehe *g*

Ansonsten.. morgen Prüfung Stöchiometrie - die, um die ich mir am wenigsten sorgen mache
und dann: Mi Mathe, Fr Anorgansiche Ch. (auswendig Pauken..), Mi Physikalische Ch., Fr Physik..
Dann ist Ruhe..

Drückt mir die daumen, dass ich Stöchio und AC auf Anhieb bestehe, sonst bringt das meine gesamte Planung durcheinander..
Hab echt schon überlegt ob ich mich von allem außer Stöchio wieder abmelde.. können tu ich ansonsten nämlich öhm nichts..
Vllt doch ne andere Uni.. oder nen anderes Studienfach (was bei meiner Alternative auch gleichzeitig ne andere Uni bedeuten würde weil mich die HU vermutlich nicht nehmen würde)..



Was mir sonst noch einfällt:
Gestern hab ich gelesen, dass es nicht gesund und absolut nicht förderlich ist gegen den eigenen Biorythmus zu arbeiten.. sprich als Langschläfer früh aufzustehen etc...
Und dass vor der Pubertät die meisten Frühaufsteher sind, während dessen, die meisten Langschläfer. Danach pendelt sichs ein, einige so, andere so.. und ich bin def. kein Frühaufsteher..
Muss aber jeden Morgen um 7 raus.. na kein Wunder, dass ich da nicht fähig bin irgendwas zu leisten...

Und sonst noch:
Ich hab heute voll leckeres Brot gekauft: Kartoffel-Walnussbrot, ist zwar egtl voll teuer (3,4), ich hab ein schon etwas älteres genommen (2,4) und bisher ist es jeden Cent wert *yammi* (ach öhm 750g wiegts bzg wog es, als ichs gekauft habe)
Dann hab ich heute schon wieder Bananen hinterhergeworfen gekriegt *g* (die alten sind noch nicht mal weg, also vllt doch wieder nen Kuchen draus machen?)
Und ich hab endlich Schuhe für matschiges, nasses und kälteres Wetter, nachdem sich bei meinen anderen die Sohlen auflösen (immer bei den rechten Schuhen.. *grml* nicht mal durchtauschen kann man..)

Und nun werd ich mal wieder aufhören komisches Zeugs zu schreiben.

Bis demnächst *g*

PS: Hat man egtl Ende März bis Mitte April ne Chance euch zu sehen? (wenn alles klappt, bin ich da in AB)
5.2.09 23:20


Freitag der 13. - und weiter?

Tja, und weiter...
Eigentlich bin ich nicht abergläubisch..
Meine Anorganische Chemie (AC) Klausur könnte ich sogar bestanden haben mit etwas Glück
Nur leider gab es auch die Prüfungsergebnisse der Stöchio/Laboriumstechnik Klausur.. -> es gab 51Pkt -> mit 50% besteht man, was 25,5Pkt bedeutet
Wie viele habe ich? 16,5 - irgendwie 9 zu wenig.. -> 5,0 - durchgefallen..

Son verdammter Bockmist..

und Alkohol ist böse..
1 Tequilla Sunrise, 1 Bier, 3* Pfefferminzlikör und noch nen anderer Shot, 2* Wodka-O, 1 weiterer Sunrise (mit rund 50% Alk) und ca 3 Gläser Wasser
Der letzte Tequilla war zu viel..
Ich scheine wohl nicht lernfähig zu sein.. aber naja..
14.2.09 14:33





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung